Vertrauen Sie auf Ihrer Forex Strategie

Beim Forex Handel verhält es sich so wie mit allen Dingen im Leben; wenn Sie an sich selbst und ihren Weg glauben, stehen Ihre Chancen höher, Erfolg zu haben. Tätigkeiten, die auf ziellose und träge Weise ausgeübt werden, führen oft zu trostlosen und wenig aufregenden Ergebnissen.

Die Tatsache, dass man sich Ziele setzt und Methoden wählt, um sich im Handel zu verbessern, garantiert einem keine unglaublichen Gewinne. Man hat allerdings bessere Chancen Erfolg zu haben, als wenn man ganz ohne Leitsätze arbeitet. Ein Trader muss schriftlich festhalten, welche Methoden ihm am meisten zusagen und sich dann nach diesen richten.

Es gibt mehrere Handelsmethoden, die im Forex Handel verwendet werden:

Der Tageshandel, auch Day Trading genannt, ist in letzter Zeit sehr populär. Tageshandel bedeutet, dass man den ganzen Tag und manchmal auch nachtsüber vor dem Computer sitzt. Man verdient sein Geld, in dem man mittels Kaufs und Verkaufs bei kleinen Kursbewegungen Profit macht. Der Handel mit Daytrading basiert auf technische Indikatoren und auf gelegentliche News. Die Fertigkeiten, die man für das Daytrading benötigt, verbessern sich mit der Erfahrung. Unerfahrene Forex Händler sollten deshalb diese Art des Handels nicht wählen.

Scalping ist eine andere populäre Methode des Forex Handels. Das Hauptziel beim Scalping ist es, eine Anzahl an Aktien zu dem Angebots- oder Verkaufspreis zu kaufen oder zu verkaufen und sie dann schnell ein paar Cent höher oder tiefer mit Profit zu verkaufen. Diese kleinen Gewinne können sich leicht zu einem großen Profit anhäufen, wenn man sich an eine strenge Ausstiegsstrategie hält, um große Verluste zu vermeiden. Man kann mit Scalping eine Weile Erfolg haben, es hat allerdings mehr vom Glücksspiel als vom Handel und es kann einem passieren, dass man letztendlich weitaus mehr verliert als man gewinnt.

Die erfolgreichste Methode des Handels ist, ein Blick für das Ganze zu haben. Ein Trader sollte sich die die Graphen genau anschauen, die finanziellen Indikatoren interpretieren und auf den Trend achten, nach dem sich Forex Währungspaare im Laufe von Tagen oder Wochen bewegen. Das ist die grundlegendste Methode des Forex Handels mit einem relativ geringen Stresspegel. Wenn man sich Ziele setzt und in kleinen Mengen handelt, mag der Profit nur sehr klein sein, aber mit der Zeit kann sich dieser zu einem größeren Betrag anhäufen.

Die beliebteste Methode des Forex Handels heutzutage ist der automatisierte Handel. Es gibt verschiedene automatische Versionen wie beispielsweise die Nutzung von Signal Anbietern. Die neueste Einführung des automatisierten Handels ist allerdings der Roboter oder EA. Der Trader kann damit ein System einstellen, das während der Nacht oder wann auch immer der Trader verhindert ist auf Autopilot läuft. Diese Robot Programme werden von dem meisten Brokern angeboten; man kann sie allerdings auch über Amazon oder über andere Anbieter bestellen und sie auf den eigenen Computer installieren. Sie brauchen allerdings ein Forex Konto bei einem Forex Broker, um einen Trade zu setzen.

Beim automatisierten Trading fällt viel vom Reiz des Handels weg. Man übergibt die Kontrolle in die "Hände" einer Maschine. Das scheint heutzutage offensichtlich in Mode zu sein und Forex ist dem Trend immer einen Schritt voraus.

Wählen Sie immer die Methode, mit der Sie am erfolgreichsten sind. Gleichgültig für welche Methode Sie sich entscheiden, es ist wichtig, dass Sie Ihre Emotionen und Ihr Risiko/Gewinn Verhältnis immer unter Kontrolle haben; und suchen Sie sich Hilfe, falls sie welche benötigen. Glauben Sie an sich selbst und Ihren Weg und genießen sie das Abenteuer.

Adam ist ein erfahrener Forex Profi, der seit über 12 Jahren auf den Finanzmärkten tätig ist, darunter 6 Jahre bei Merrill Lynch. Er ist vom UK Chartered Institute for Securities & Investment in Fondsmanagement und Anlageverwaltung zertifiziert.