Chinesisches Wachstum Übertrifft Erwartungen

|

China ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt hinter den USA. Sein BIP wird auf 11,9 Billionen Dollar geschätzt. Die Bevölkerung Chinas beträgt rund 1,38 Milliarden. Die offizielle Arbeitslosenquote beträgt 4% und nur 3% der Bevölkerung leben in Armut (d.h. sie überleben mit weniger als $400 pro Jahr). Die Inflation liegt bei 2%, der Leitzins der Zentralbank liegt bei 2,25% und die Durchschnittslöhne liegen leicht unter $10800 (vgl. US-Löhne von ca. $50000).

Offizielle chinesische Daten deuten darauf hin, dass die Wirtschaft im Vergleich zu den G7-Volkswirtschaften im ersten Quartal um 6,8% angestiegen ist. Die Zahl übertrifft Prognosen von 6,5% und wurde angeblich von der starken Verbrauchernachfrage getragen. China will die Binnennachfrage für einige Jahre ankurbeln, um die Abhängigkeit der Wirtschaft von Exporten zu verringern. Die übrigen großen Volkswirtschaften der Welt wollen natürlich ihren Export an die chinesischen Verbraucher steigern.

Es muss gesagt werden, dass ein gewisses Maß an Skepsis in Bezug auf die offiziellen chinesischen Wirtschaftsstatistiken besteht, da das Wachstum stets nahe an oder sogar über den offiziellen Zielen liegt.

Die chinesischen Behörden jonglieren mit den Bällen des Wirtschaftswachstums, der steigenden Staatsverschuldung und einer Immobilienblase. Das Dilemma ist, wie das Wachstum beibehalten werden kann, während gleichzeitig die Schulden eingedämmt werden und verhindert wird, dass sich die Immobilienblase weiter aufbläht oder plötzlich platzt.

Der offensichtliche Elefant im Raum in Bezug auf chinesische Wachstumsaussichten ist der sich abzeichnende Handelskrieg mit den USA. Bereits jetzt wurden Zölle und Gegenzölle auf bestimmte Sektoren der Wirtschaft in den USA und China erhoben. Die von den WTO-, IWF- und Wirtschaftskommentatoren aufgestellte Meinung ist, dass der Handelskrieg nicht im Interesse einer der beiden Parteien sei und auch Auswirkungen auf den restlichen Welthandel haben könnte. Ein bullischer US-Präsident behauptet jedoch, überzeugt zu sein, dass ein Handelskrieg für US-Interessen von großem Nutzen wäre und leicht gewonnen werden könnte.

Das DailyForex.com Team setzt sich aus Analysten und Forschern aus der ganzen Welt zusammen, die den ganzen Tag über die Märkte beobachten, um Sie mit einzigartigen Perspektiven und hilfreichen Analysen zu versorgen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Perfomance im Devisenhandel zu verbessern.