Traden mit Widerstand und Unterstützung

DailyForex Team

Von: DailyForex

Diese Woche beginnen wir unsere monatlichen und wöchentlichen Prognosen mit den interessantesten Währungspaaren. Der erste Teil unserer Prognose basiert auf unserer Untersuchung der vergangenen 16 Jahre von Forex Kursen, die zeigen, dass die folgenden Methoden alle profitable Ergebnisse erzielt haben:

  • Der Handel mit zwei Währungen, die in den letzten 3 Monaten die stärksten Trends gezeigt haben.
  • Die Annahme, dass Trends normalerweise nach 12 Monaten wieder umkehren.
  • Das Traden gegen sehr starke Gegen-Trend-Bewegungen von Währungspaaren in der Vorwoche.
  • Währungen mit hohen Zinssätzen kaufen und Währungen mit niedrigen Zinssätzen verkaufen.

Werfen wir einen Blick auf die relevanten Daten von Währungspreisänderungen und Zinssätzen bis heute, die wir mit einem handelsgewichteten Index der wichtigsten globalen Währungen zusammengestellt haben:

Tabelle 1

Monatsprognose November 2017

Für den Monat November prognostizierten wir, dass die besten Trades Long USD/JPY, Short EUR/USD und Long USD/CHF sein würden. Die bisherige Entwicklung ist wie folgt:

Tabelle 2

Wochenprognose 12. November 2017

Letzte Woche haben wir keine Prognose gemacht, da es keine starken Gegentrendbewegungen gab.

Diese Woche machen wir wieder keine Prognose, da es wieder keine starken Gegentrendbewegungen gegeben hat.

Diese Woche wurde dominiert von der relativen Stärke des Britischen Pfund und des Kanadischen Dollars und der relativen Schwäche des US-Dollars. Die Bewegungen sind jedoch relativ klein, sind also nicht unbedingt signifikant.

Die Volatilität war erneut überraschend niedrig, wobei nicht ein einziges großes oder kleines Währungspaar um mehr als 1% an Wert verlor. Die Volatilität dürfte in der kommenden Woche höher sein.

Sie können unsere Prognosen in einem realen oder Demokonto ausporbieren.

Wichtige Support/Resistance Levels für beliebte Paare

Wir sagen stets, dass Trades bei wichtigen Unterstützungs- und Widerstandsniveaus eingegangen und verlassen werden sollten. Es gibt bestimmte wichtige Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, die in dieser Woche bei den beliebteren Währungspaaren beachtet werden sollten, was zu Umkehrungen oder Ausbrüchen führen kann:

Tabelle 3

Lasst uns sehen, wie eines dieser Schlüsselpaare letzte Woche von Schlüsselunterstützung und Widerstandslevels gehandelt haben könnte:

AUD/USD

Wir hatten erwartet, dass das Niveau bei 0,7696 als Widerstand und das Niveau bei 0,7629 als Unterstützung fungieren würde. In dieser Woche markierten diese Niveaus sowohl das Hoch als auch das Tief und lieferten zwei profitable Kursbewegungen in beide Richtungen, die in der nachstehenden Tabelle in den Aufwärts- und Abwärtspfeilen dargestellt sind. Beachten Sie, wie diese "spiegelnden" Ebenen gut funktionieren können. Die folgende H1-Grafik zeigt, wie der Preis nach Halten des Dochtes des stündlichen Candlesticks bärisch von 0,7696 abprallte und stark auf das Unterstützungsniveau bei 0,7629 fiel. Der Kurs erholte sich dann bullisch, mit einer bullischen Kerze, die das Niveau ablehnte. Das maximale Verhältnis von Gewinn zu Risiko, das im Short Trade erreicht wurde, lag bei etwa 2 zu 1, während der spätere Long Trade fast 4 zu 1 betrug.

AUS/USD

Sie können unsere Prognosen in einem realen oder einem Forex Demokonto handeln, um die Strategien zu testen und Ihr Selbstvertrauen zu stärken, bevor Sie echte Gelder investieren.

DailyForex Team
Das DailyForex.com Team setzt sich aus Analysten und Forschern aus der ganzen Welt zusammen, die den ganzen Tag über die Märkte beobachten, um Sie mit einzigartigen Perspektiven und hilfreichen Analysen zu versorgen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Perfomance im Devisenhandel zu verbessern.