Wochenprognose der wichtigsten Märkte - 18 Februar 2018

|

AUD/USD

Der australische Dollar bewegte sich während der Woche hin und her, schaffte es aber letztendlich, die Verluste der Vorwoche wieder aufzuholen. Ich denke, dass wir eine weitere Konsolidierung sehen werden, wobei wir wahrscheinlich das Niveau von 0,8 als eine Art Obergrenze verwenden werden, während das darunter liegende Niveau von 0,78 wahrscheinlich Unterstützung bieten wird. Letztendlich glaube ich jedoch, dass die Käufer dieses Argument gewinnen.

AUD/USD

USD/JPY

Der US-Dollar ist in der vergangenen Woche gegenüber dem japanischen Yen gefallen und fiel zeitweise unter das Level von 106. Ich denke, wir werden die Woche mit einem Preisanstieg beginnen, aber ich meine auch, dass das Niveau von 107,50 viel Widerstand bieten wird. Wenn wir diese Marke nicht durchbrechen, wird der Markt in Richtung der Ebene 105 gehen. Und umgekehrt, wenn wir eine tägliche Schließung deutlich oberhalb der Marke von 107,50 erreichen, wird der Markt wieder nach dem Niveau von 110 streben.

USD/JPY

GBP/USD

Das britische Pfund erholte sich während der Woche und brach über das Niveau von 1,40 hinaus. Es sieht danach aus, als gäbe es viele Störfaktoren darüber hinaus. Ich gehe davon aus, dass wir irgendwann wieder die 1,43-Ebene testen werden, aber dafür muss ich sehen, dass es in diesem Bereich einen ordentlichen Order Flow gibt, da wir nach der Abstimmung über den Austritt aus der Europäischen Union einen großen roten Balken sehen, wie dem Wochen-Chart unten deutlich zu entnehmen ist.

GBP/USD

EUR/USD

Das Paar EUR/USD erholte sich während der Woche deutlich, sah aber am Freitag viel Verkaufsdruck. Aus diesem Grund erwarte ich, dass wir Anfang der Woche mehr bärischen Druck sehen werden, aber schließlich sollten die Käufer zurückkehren. Erst wenn wir die 1,21 Ebene, und natürlich die Aufwärtstrendlinie, die Sie auf dem Diagramm sehen, durchbrechen, werde ich mir Sorgen machen. Mit anderen Worten: Ich glaube, dass es bei diesem Währungspaar später in der Woche Wert geben wird, da wir uns insgesamt seitwärts bewegen und versuchen, genug Schwung aufzubauen, um den 1,25-Griff endlich zu erreichen.

EUR/USD

Das DailyForex.com Team setzt sich aus Analysten und Forschern aus der ganzen Welt zusammen, die den ganzen Tag über die Märkte beobachten, um Sie mit einzigartigen Perspektiven und hilfreichen Analysen zu versorgen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Perfomance im Devisenhandel zu verbessern.