Wochenprognose der Wichtigsten Märkte - 29 April 2018

Dr. Mike Campbell

USD/CAD

Während der letzten Woche erholte sich der US-Dollar größtenteils gegenüber dem kanadischen Dollar, fand aber das Niveau von 1,29 jedoch etwas zu hoch. Wir haben uns ein wenig zurückgezogen, und ich denke, dass wir am Anfang der Woche einen weiteren Rückzug beobachten könnten, bevor die Käufer entweder auf dem Niveau von 1,2750 zurückkommen oder vielleicht noch eine Woche warten. Die längerfristige Aufwärtstrendlinie hat gehalten, und wir fangen nun an, auf dem MACD-Indikator etwas an Dynamik zu gewinnen, was beides positive Zeichen sind.

USD/CAD

USD/JPY

Der US-Dollar erholte sich während der Woche gegen den japanischen Yen und erreichte Hochs bei etwa 109. Wir haben uns zurückgezogen, nachdem dieser Bereich durchbrochen wurde, was durchaus Sinn ergibt, da dies der Anfang eines gewissen Marktrauschens ist. Ich denke, dass wir kurzfristige Pullbacks sehen werden, die gute Kaufgelegenheiten darunter bieten, insbesondere in der Nähe des Niveaus von 107,50. Wenn Sie geduldig genug sind, sollten Sie Dips nutzen können.

USD/JPY

GBP/USD

Das britische Pfund fiel während der Woche deutlich unter die Marke von 1,40. Wir haben die wöchentliche Aufwärtstrendlinie erreicht, was natürlich ein positives Zeichen ist, da wir darüber geblieben sind. Ich denke jedoch, dass der Markt mit hoher Wahrscheinlichkeit viel Unterstützung von unten bieten wird, da wir voraussichtlich viele Käufer in der Region der Aufwärtstrendlinie und des Niveaus von 1,3650 sehen werden.

GBP/USD

EUR/USD

Das EUR/USD-Währungspaar brach während der Woche deutlich ein und fiel auf den 1,21-Griff. Das war ein Bereich, der früher Widerstand darstellte und jetzt massive Unterstützung bieten sollte. Wenn wir am Freitag dort oben hin zurückspringen, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass wir höher klettern könnten, vielleicht bis zum Niveau von 1,23. Darüber hinaus könnten wir die Marke von 1,25 erreichen, während wir uns noch in einer Konsolidierung befinden. Das alternative Szenario besteht darin, dass wir unter das Niveau von 1,20 fallen, was ein sehr negatives Zeichen wäre.

EUR/USD

Dr. Mike Campbell
Dr. Mike Campbell ist ein britischer Wissenschaftler und freier Schriftsteller. Mike hat in Gent promoviert und ist seitdem in Belgien, Frankreich, Monaco und Österreich tätig. Als Schriftsteller spezialisiert er sich auf Wirtschaft, Wissenschaft, Medizin und Umweltthemen.