Bullenmarkt vs. Bärenmarkt - Eine Erklärung

An der Börse werden Sie häufig die Ausdrücke "Bullenmarkt" und "Bärenmarkt" hören. Der genaue Ursprung dieser beiden Begriffe steht zwar zur Diskussion, ihre Bedeutung jedoch ist ziemlich einfach. Der Bullenmarkt bezeichnet eine Phase, in der ein Finanzinstrument einen Aufwärtstrend zeigt. Mit anderen Worten, Händler kaufen es. Der "Bärenmarkt" ist im Gegensatz dazu eine Phase, in der ein Finanzinstrument einen Abwärtstrend zeigt, weil Händler es verkaufen.

Das sind natürlich nur die grundlegendsten Definitionen für diese zwei Marktmodelle. Es gibt andere Wege als diese verallgemeinernde Begriffe, mit deren Hilfe Sie unterscheiden können, in welchem Markttyp Sie sich befinden. Händler verwenden mehrere unterschiedliche Arten von Indikatoren oder Verhältnisse auf dem Chart um zu bestimmen, ob es sich bei diesem Markt offiziell um einen "Bullenmarkt" oder einen "Bärenmarkt" handelt.

Eines der verbreitesten Arten ist die Verwendung von gleitenden Kursdurchschnitten als Vertretung des Gesamttrends. Normalerweise verwenden Trader zur Kursbestimmung einen langsamer gleitenden Durchschnitt oder einen gleitenden Durchschnitt mit großer Periode. Sie könnten beispielsweise einen über 200 Tage erstreckenden gleitenden Durchschnitt verwenden, um zu bestimmen, ob der Gesamttrend ansteigend oder absteigend ist. Der Gedanke dahinter ist, dass ein langsam gleitender Durchschnitt, wie 200, seine Richtung viel langsamer ändert als ein schneller. Der Trend wird von dem Gesamtanstieg des gleitenden Durchschnitts bestimmt. Mit anderen Worten, wenn er von unten links nach oben rechts zeigt, befinden wir uns in einem Aufwärtstrend. Natürlich kann er auch in die gegengesetzte Richtung zeigen.

Eine andere verbreitete Möglichkeit festzustellen, ob es sich um einem "Bowl Markt" oder .....handelt, ist die Verwendung von Wochen Trend Linien. Die Unterstützungs- und Widerstandsebenen, die sich diagonal entlang des Charts bewegen, zeigen welche Richtung der Markt insgesamt einschlägt. Je höher der Zeitrahmen des Charts ist, desto verlässlicher werden diese Trendlinien. Eine der verlässlichsten Trendlinien ist die Verwendung von solchen, die auf einem Wochen Chart aufscheinen. Der Grund dafür liegt darin, dass es soweit es Trades betrifft viel mehr Information benötigt, um den Kurs sei es aufwärts oder abwärts zu drehen.

Obwohl es keine Rolle spielt, ob Sie einen Markt "Bullenmarkt" nennen oder Aufwärtstendenz, sollten Sie wissen, dass diese Begriffe von der Mehrheit der Händler verwendet wird. Es ist eine Frage des Jargons. Die Forex Welt hat, ähnlich dem Rest der professionellen Welt, seine eigene Sprache, die alle Trader verwenden, um Informationen mit einander auszutauschen. Jetzt, wo Sie wissen, was ein Bullen- und ein Bärenmarkt ist, verstehen sie ein wenig die wichtigsten Fachausdrücke, die verwendet werden.


Das DailyForex.com Team setzt sich aus Analysten und Forschern aus der ganzen Welt zusammen, die den ganzen Tag über die Märkte beobachten, um Sie mit einzigartigen Perspektiven und hilfreichen Analysen zu versorgen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Perfomance im Devisenhandel zu verbessern.